2022-05 Tag 5 Manufakturen und Hafen von Kyrenia mit Festung

Nach der Abtei Bellapais steht das Kennenlernen der großen Handwerkstradition auf dem Programm: Besuch in einer Schmuck- und in eine Ledermanufaktur. Leider war in der Schmuckmanufaktur Fotografieren untersagt, denn die vorgestellten Exponate waren einfach umwerfend! So manch einer der Gäste konnte dann auch nicht wiedersehen. Die Ledermanufaktur präsentierte nach charmanter Einleitung eine fulminante Modenschau der hier auch für Markenfirmen erzeugten Lederwaren.

Nach beiden Einkaufserlebnissen wartete noch der Hafen von Kyrenia mit imposanter Festung auf unseren Besuch.

Wir schlendern die Hafenpromenade entlang bis zur mächtigen Festungsanlage dem Wahrzeichen der Stadt. Stattliche 21m ragen ihre
Mauern vor uns auf. Unweit davon bewundern wir ein antikes Schiffswrack aus dem Jahr 300 v. Chr. In dem heutigen Museum sehen wir viele seiner gut erhaltenen Originalteile. Der Folterkeller schreckt mit originalgetreu nachgestalteten Folterszenen. Flickr- Album Kyrenia

In einem gemütlichen Restaurant am Kai in uriger Atmosphäre holen wir das“verpasste“ Mittagessen nach.

Anschließend blieb noch Zeit für ein kurzes Bad am Strand unseres niveauvollen Strandhotels.

Strand- Hotel „Seejungfrau“

Bei Livemusik zum und nach dem Abendessen verbrachten wir gesellig diesen Abend.

Abendbuffet

%d Bloggern gefällt das: