2020 Kiwanis Klima(t) Beiträge Adsum

Unser Partnerclub aus Zielona Góra, ADSUM, hat das gemeinsame Projekt Ökogarten ebenfalls im Web und auf Facebook publiziert: hier ein Überblick:

Mit Beginn des neuen Schuljahres startete der Kiwanis Zielona Góra ADSUM Club zusammen mit dem Kiwanis Club in Frankfurt (Oder) das Projekt KLIMA (T) 2.0., Das von der Stiftung für polnisch-deutsche Zusammenarbeit kofinanziert wurde. Ziel war es, unter der Verantwortung beider Clubs einen ökologischen Garten zu schaffen, die verschiedenen Entwicklungsstadien zu beobachten und alle darin ablaufenden Prozesse zu dokumentieren. Angefangen von der Erstellung eines Aktionsplans über das Pflanzen und Hägen von Pflanzen mit der richtigen Sorgfalt bis hin zur Ernte. Jeder der Partner hat 3 Hochbeete mit Pflanzen und Blumen für Insekten zu realisieren. Alle Phasen des Projekts und die Erfahrungen junger Gärtner wurden kontinuierlich online zwischen den Partnern kommuniziert.

Während der Ausführung der Aufgabe wurden Tagebücher mit beschreibenden und fotografischen Berichten geführt. Außerdem nahmen die Kinder Videos auf, die zwischen den Parteien ausgetauscht wurden.

Auf polnischer Seite nahmen Kinder der Grundschule in Słonem an dem Projekt teil, während in Deutschland Schüler des Kita-Kindergartens „Bambi“ daran teilnahmen. Neben den Gartenarbeiten bereiteten Kinder der Grundschule in Słonem eine Inszenierung von Jan Brzechwas Gedicht „Na staganie“ in zwei Sprachversionen vor. Die Lehrer: Aleksandra Woźniak(ebenfalls Mitglied des Kiwanis ADSUM Club) und Danuta Dziadosz kümmerten sich um die Umsetzung des Projekts durch die Kinder in Słonem.

Die Projektaktivitäten wurden in zwei Teile unterteilt:

Teil eins

Beschaffung der notwendigen Materialien und Werkzeuge für den Bau von Hochbeeten und Pflanzanlagen sowie Dokumentation der Aktivitäten der Schüler, Kenntnis vermittelt über Rolle und Bedeutung pro-ökologischer Aktivitäten.

Einkäufe wurden in Geschäften und online getätigt. Dies waren: Gartengeräte, Werkzeugkasten, Gartenerde, 3 Kisten für Hochbeete, kleines Gewächshaus (Folienzelt), Regenwassertank, Wetterstation, Sonnenuhr mit ausgewiesenen geografischen Daten, Pflanzen und Samen.

Zweiter Teil:

1. Erste praktische Aktivitäten des Projekts Klima (t) 2.0. fand in der Grundschule in Słonem statt, wo die Ausgewählten des Kiwanis-Clubs die Vorgaben des Projekts kennenlernten und anschließend einen Aktionsplan für den Zeitraum bis zum 16. November dieses Jahres erstellten.

2. Am 8. September 2020 bereiteten die Schüler einen Brief an ihre Partner in Frankfurt vor. Dort beschrieben sie die durchgeführten Aktivitäten und illustrierten sie mit Fotos. In dem Brief fragten sie auch nach dem Verlauf der Arbeiten und ihrem Fortschritt auf der anderen Seite der Oder.

Unten ist der Text des Briefes in deutscher Sprache.

Herzlich Willkommen

Liebe Freundinnen und Freunde in Frankfurt / Oder.

Wir haben in unserer Schule in Słonem mit dem Klima Projekt 2.0 geholfen.

Wir freuen uns, dass wir in unserer Schule einen Oekogartenführen koennen.

Wir haben verschiedene kleine Gartengeraete bekommen und wir lernen sie zu bennenen. Wir haben Euch die Fotos mit der Bitte die Namen der Geraete auf deutsch uns zurueck zu geraten.

Wissen schon den Platz, wo die hochen Gartenbeete werden werden. Jetzt warten wir ungeduldig auf die Gartenbeete, Gartenerde und Pflanzen.

Wir freuen uns auf das gemeinsame Projekt mit Euch.

Wir gruessen herzlich Eure Betreuerinnen und Betreuer und Alle Projektteilnehmerinnen und Projektteilnehmer.

                                                           Kleine Botaniker vom Klima-Projekt 2.0

                                                           Agnieszka, Julia, Zosia, Misia, Amelka, Zuzia,

                                                           Natasza, Małgosia, Agata, Basia, Alan, Gracjan,

                                                             Michał, Kuba, Rafał, Piotr, Krystian und Konrad.

3. Am 8. September 2020 bereiteten die Studierenden einen Brief an ihre Partner in Frankfurt vor. Dort beschrieben sie die durchgeführten Aktivitäten und illustrierten sie mit Fotos. In dem Brief fragten sie auch nach dem Verlauf der Arbeiten und ihrem Fortschritt auf der anderen Seite der Odra.

4. Der nächste Schritt bestand darin, sich mit Gartengeräten vertraut zu machen und Karten mit ihren Namen in polnischer und deutscher Sprache vorzubereiten.

5. 6. Oktober 2020 – Der Öko-Garten wurde auf dem Spielplatz „Nad Stream“ angelegt. Dort haben die Mitglieder des Kiwanis-Clubs zusammen mit den am Projekt teilnehmenden Kindern Gartenboxen zusammengestellt und aufgestellt, die im Frühjahr zu einem Mini-Gewächshaus gebaut werden. Narzissen, Schneeglöckchen, dekorativer Knoblauch und Krokusse wurden in die Holzbeete gepflanzt. Diese schwierige Aufgabe wurde dank guter Organisation und der Hilfe der Nachbarn an einem Tag erledigt. An den folgenden Tagen haben die Kinder die Pflanzen bei Bedarf besprüht sowie ihre Entwicklung beobachtet und dokumentiert.

6. Am 7. November 2020 wurden Schilder mit der Beschreibung des Projekts, den Namen der Clubs und der Stiftung für die deutsch-polnische Zusammenarbeit an den Öko-Garten geschickt. Der aktuelle Stand der Dinge wurde ebenfalls überprüft. Es stellte sich heraus, dass trotz der Aura des Spätherbstes viele Pflanzen dauerhaft blühen und sogar Früchte tragen (Walderdbeeren). Die Kräuter sind frisch und immer noch sehr lecker. Das vorübergehend leere Metallgewächshaus wurde mit Chrysanthemen bepflanzt, die den Kindern von örtlichen Gärtnern gespendet wurden. Es gibt auch Häuser für Insekten im Öko-Garten.

Werbeaktionen

Während der Projektdauer wurden verschiedene Werbemaßnahmen durchgeführt, deren Ziel es war, die Aktivitäten der Organisation vorzustellen und die Finanzierungsquellen anzugeben

Links zu Informationen auf der Website der Grundschule in Słonem

http://www.spslone.zgora.pl/?p=8108
http://www.spslone.zgora.pl/?p=8121
http://www.spslone.zgora.pl/?p=8401

Informationen in der „Gazeta Gminna“ der Gemeinde Świdnica am 6/2020

https://swidnica.zgora.pl/system/obj/2856_GG_6.pdf

Informationen auf der Website von Kiwanis Zielona Góra ADSUM

www.kiwanis.zgora.pl

https://www.facebook.com/kiwanis.polska

Interview für TYP3 Gorzów Wlkp. Zur Umsetzung des Klima(t) 2.0-Projekts, das am 17. November 2020 ausgestrahlt wurde.

https://gorzow.tvp.pl/50833175/klimat20-bogumila-burda-klub-kiwanis-zielona-gora-adsum

ADSUM Homepage

Informationen in der „Gazeta Gminna“ der Gemeinde Świdnica am 6/2020

Liste der Personen und Unternehmen, die an der Aufgabe arbeiten:

Mitglieder des Kiwanis Zielona Góra ADSUM-Clubs (Aleksandra Woźniak, Bogumiła Burda, Anna Jankowska, Barbara Krzeszewska-Zmyślony, Lidia Kurzawa, Halina Bohuta-Stąpel, Bożena Cajdler-Gruszkiewicz, Alicja Bosałałała ) und Danuta Dziadosz, Katarzyna Sochacka, Krzysztof Woźniak, Eugeniusz Kurzawa, Gartenbau in Wilkanów und Einwohner von Słonem.

#ProjektKlimat20 We wtorek (15.09.2020) po godzinie szesnastej, bardzo mocno zmobilizowana grupa uczniów i Klubowiczek…

Gepostet von Klub Kiwanis ++Zielona Góra ADSUM am Mittwoch, 16. September 2020

#ProjektKimat20, #KlubKiwanisZielonaGóraADSUM, #KiwanisClubFrankfurtOder
6 Października – czyli wtorek w eko…

Gepostet von Klub Kiwanis Zielona Góra ADSUM am Montag, 12. Oktober 2020

W biuletynie mieszkańców gminy Świdnica ukazał się artykuł opisujący Projekt Klima(T)☘️🌈 realizowany przez nasze stowarzyszenie w szkole w Słonem. 😀👏😍

Gepostet von Klub Kiwanis Zielona Góra ADSUM am Dienstag, 27. Oktober 2020

#ProjektKlimat20 #KlubKiwanisZielonaGóraADSUM #KiwanisClubFrankfurtOder
Kolejne pozdrowienia od Oli Woźniak, opiekującej…

Gepostet von Klub Kiwanis Zielona Góra ADSUM am Samstag, 14. November 2020

%d Bloggern gefällt das: