2020-10-10 Städtepartnerschafts- Ausstellung in der Magistrale

der Arbeitskreis Witebsk lädt Sie ein, die durch ein Team des Arbeitskreises gestaltete Ausstellung über die Städtepartnerschaft mit Witebsk zu besuchen.
Der erste Teil der Ausstellung

„Frankfurt (Oder)-Witebsk  Wir leben unsere Partnerschaft … trotz …“

fand am 10.10. im Rahmen des von der MuV GmbH im Auftrag der WoWi GmbH organisierten innerstädtischen cityFLOHMARKTs im Glaskasten Karl-Marx-Str. 7 sehr erfolgreich statt.

20201010 WitebskAusstellung 015 Aufbau

 Zum 30. Mal  jährt sich 2021 die Unterzeichnung des Städtepartnerschaftsvertrages mit Witebsk, der Frankfurter Partnerstadt in Belarus.
Er setzte eine gefühlte Städtepartnerschaft seit Ende der 60er Jahre fort, die zwar auf einer Parteizusammenarbeit basierte,
die  insbesondere von Begegnungen über gegenseitige Besuche mit jährlichen  Freundschaftszügen und Freundschaftsgruppen lebte,
die  viele Frankfurter und Witebsker  einbezog.

 Die Corona-Pandemie verhindert momentan leider viele geplante Begegnungen.
Aber in Gedanken sind wir angesichts der demokratischen Bewegungen schon oft in Belarus und bei unseren Arbeitspartnern.
Wir verfolgen gespannt die Entwicklungen und hoffen, dass es gelingt,
ohne militärische Gewalt und äußere Einmischung den Demokratisierungsprozess friedlich zu gestalten.

Städtepartnerschaften zeichnen sich aus durch das Engagement der Zivilgesellschaften und sind deshalb ein geeignetes Mittel,
unbeirrt von den politischen Rahmenbedingungen Beziehungen zu pflegen und Werte zu vermitteln.

 Der Arbeitskreis Witebsk trifft sich monatlich, um diese Städtepartnerschaft mit zu gestalten – weitere Interessierte können gern mitmachen.

 Diese Ausstellung, die am 28.10. im Packhof ihre Fortsetzung findet,  ist unser Beitrag, in diesem schwierigen Jahr die gute Tradition
unserer gelebten Städtepartnerschaft zu dokumentieren und Zuversicht zu vermitteln.

 Die Ausstellung präsentiert ein vielschichtiges Fotomaterial der unterschiedlichsten Aspekte der Zusammenarbeit.

 Dabei werden kulturelle Projekte, gemeinsame Aktivitäten im Sport, Witebsk auf dem Sommercamp der Partnerstädte,
die ersten Anfänge und vertragliche Folgeschritte, SODI- Aktivitäten und Ansichten der Partnerstadt auf bisher 15 Tafel dokumentiert.
Souvenirs aus Witebsk werden nicht nur zum anschauen sondern auch zum Erwerb angeboten.

 Unsere Partner in Witebsk schätzen unsere Aktivitäten sehr. Der Direktor der Museen Moderne Kunst und der Malevich-Kunstschule,
Andrej Duchovnikov, ein Aktivist der aktuellen Protestbewegung in Witebsk,
wird uns für die Ergänzung der Ausstellung nicht nur aktuelle Fotos und Texte aus Witebsk zur Verfügung stellen,
sondern auch ein Video, das bereits jetzt während der Ausstellung in der Magistrale gezeigt wird.

 Ab 28.10. wird dann die vollständige Ausstellung in den Räumen des Packhofes präsentiert, verbunden mit einem Belarus- Forum, zu dem später gesondert eingeladen wird.

 Die Ausstellungen wurden in Abstimmung und mit Förderung durch das Frankfurt-Slubicer Kooperationsbüro der Stadt Frankfurt (Oder) vorbereitet.
Wir freuen uns auf interessierte Besucher, weshalb diese Einladung gern veröffentlicht und weiter geleitet werden kann.

%d Bloggern gefällt das: