Witebsker Kulturgruppen und Handwerker haben die drei Höhepunkte im Jahr der 750- Jahrfeierlichkeiten signifikant bereichert: Eine Delegation mit Volkskunsthandwerkern und offiziellen Repräsentanten aus der Hansestadt Witebsk nahm erstmalig an Hansetagen der Neuzeit teil. Im Europagarten fand eine belarussische Woche als Echo des Slavjanskij Basar statt – darüber berichtet eine Extratafel – und drei Kulturgruppen Egoza, Altanka und Schalejka, Solisten, der Fotograf Vladimir Bazan und offizielle Repräsentanten nahmen an den Feierlichkeiten der 750 Jahrfeier teil.
Die Kulturprogramme auf der Bühne „Markt der Partnerstädte“und im Europagarten auf dem Ziegenwerder begeisterten das Frankfurter Publikum.
Im Reigen des Festumzuges mischten sich die schmucken Kostüme unter die Teilnehmer des Sommercamps der Partnerstädte, wo auch ein gemeinsamer Abend mit allen Ehrengästen des Stadtjubiläums stattfand.

WitebskAusstellung Stadtjuniläum

%d Bloggern gefällt das: