Ausstellung Witebsk * Europauniversität als Partner

Die ersten Studierenden der Europauniversität haben die Städtepartnerschaft mit Witebsk auch als die ihre begriffen und gelebt: Studentenaustausch, Einladung von Kulturgruppen zum Oderfest, Etablierung des Vereins LAHODA als Bindeglied zu Belarus; 1996 habe ich die Möglichkeit genutzt, um mit Studierenden gemeinsam in zwei Minibussen in die Partnerstadt zu fahren.

Gern habe ich als Sonderbeauftrager für Internationale Zusammenarbeit Studentenpraktika vermittelt und 1999 mit einem studentischen Team, je drei Experten aus Witebsk und Frankfurt (Oder), eine SWOT- und Standortanalyse für Witebsk erarbeitet. Unsere Studentengruppe führte dazu in Witebsker Hochschulen Studentenseminare durch und erhielten aufschlußreichen Imput für diese Analysen, die nachfolgend mit der Stadtspitze abgestimmt und an den Hochschulen präsentiert wurden.

Gemeinsam mit der Europauniversität organisierten wir 1996 eine Ausstellung über Tschernobyl in der Marienkirche und Kunstausstellungen im Gräfin Dönhoff Gebäude.

2010 organisierten wir eine Informationsveranstaltung über Studienmöglichkeiten in Deutschland und insbesondere an der Viadrina im Rahmen des Deutschen Tages beim Slavjanskij Basar.

WitebskAusstellung Europauni

%d Bloggern gefällt das: